Wie kannst du deinen Ängsten begegnen und ein hochsensibles, glückliches Leben erschaffen?

Hochsensible stehen sich mit ihrer Hochsensibilität meist selbst im Weg. Einmal, weil sie nicht wissen, dass sie über diese Gabe verfügen und zum Zweiten, sie beschallen ihre Hochsensibilität mit negativen Gedanken, die Ängste erzeugen.

Ursachen von negativen Gedanken und Ängsten bei Hochsensiblen:

  • Reizüberflutung
  • starke Emotionen
  • Konflikte
  • Selbstzweifel
  • Widerstand
  • Sorgen - Gedankenstrudel
  • Stress
  • fremdbestimmtes Leben - Termindruck

 

Was sind die 4 ängstlichsten Gedanken?

  • Ich halte es nicht aus
  • Ich bin verrückt
  • Ich bin verloren
  • Keiner versteht mich

Welche Macht haben deine Gedanken auf deine Gefühlszustände?

Laura badet mitten in der Menge. Ihr die Idol steht keine 10 m vor ihr auf der Bühne. Sie saugt jeden Moment auf. Man sieht der gut aus.
Und der ist so groß und blond und seine langen Wimpern.
Und wie spielt, hingebungsvoll.
Man sieht der gut aus.
Ein Traummann. Es ist verrückt.
Er ist perfekt indem was er tut und wunderschön.
Man sieht der gut aus.
Und ich werde ihn niemals kennenlernen, geschweige denn das Wasser reichen.

Tränen laufen eher über die Wangen.

Er hat mich angesehen.

Laura wird es heiß und kalt.

Wie schön wäre ein Leben mit ihm, aber es wird niemals wahr werden.
Er ist so schön und so perfekt.
Wie schön wäre es…

Keiner versteht meine Liebe.

Laura fühlt sich in einem Moment gut und im nächsten Moment schlecht.

Was ist an dieser Situation wirklich real?

Ein Mensch ist auf der Bühne und macht Musik. Der andere Mensch steht vor der Bühne und hört Musik.

Das ist real. Mehr nicht.

Die Emotionen die bei Laura entstehen, entstehen mit ihren Gedanken.

Erkennst du deine Verantwortung dir selbst gegenüber?

Wenn du mit deinen Hochsensibilität besser umgehen möchtest, dann kontrolliere deine Gedanken.
Deine Hochsensibilität verstärkt sich durch deine Gedanken. Wenn du negative Gedanken hast, bildest du einen Widerstand, akzeptierst deine Hochsensibilität nicht und verstärkst sie. Angst und Panik können entstehen. Es wird schwer für dich, dich abzugrenzen und Abstand zu gewinnen.

Bei positiven Gedanken (auch in negativen Situationen) stärkst du deine Hochsensibilität. Kannst genau filtern, was deine Hochsensibilität auslöst und wie du handeln wirst. Du bist in deiner Kraft. Abgrenzung fällt dir leicht.

Da wir Menschen auf Negativität geübt sind, fällt uns genau dieser Punkt schwer.
Es ist Trainingssache. Beginne heute!

Wie kannst du diese Gedanken, diesen Ängsten begegnen und dein hochsensibles Leben in Magie verwandeln?

Dafür habe ich dir ein kleines, kostenloses Training entwickelt. Lade dir die PDF herunter und beantworte die Fragen nacheinander. Du benötigst eine Stunde Zeit.

 

Downloads

 

Du weißt, ich liebe dich in Höchstform zu bringen. Wenn du Unterstützung willst, zögere nicht. Ich bin da!

Highly Sensitive Coaching ist:

? Mut
? Nachhaltigkeit
♥️ Selbstliebe
? Spirit
? Klarheit
? Veränderung
? Vertrauen
☀️ Erfolg
?? Lifestyle

Unsere Zusammenarbeit ist ein Meilenstein

kostenloses 20 minütiges Erstgespräch
Gebe deine E-Mail-Adresse ein, damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können.

 

Hochsensible Grüße

Mila Charles

 

 

 

Leave A Response

* Denotes Required Field